11. Wermsdorfer Schlössernacht am 15. Juni 2019 und erste Auswertungen sowie Bilder

Bilder von der Schlössernacht 2019

 

 

Bei herrlichem Wetter fanden viele hundert Gäste den Weg in Wermsdorfs Schlösser. Musik aller Art, tolle Events, vielfältige Gastronomie und dazu die wunderschöne Ausstellung in Hubertusburg. Allein die Ausstellung wurde an diesem Abend von ca. 500 Gästen besucht! Auch der Mügelner Bürgermeister war mit einem Info-Stand seiner Stadt in Hubertusburg dabei.

Das Konzept der beteiligten Akteure ist sehr gut aufgegangen. Mit Sicherheit waren  selten so viele Besucher zwischen dem Alten Jagdschloss und der Königlichen Jagdresidenz Hubertusburg - hin und her - anläßlich der Wermsdorfer Schlössernächte unterwegs wie in diesem Jahr.

Die Oschatzer Allgemeine Zeitung schreibt am 17. Juni 2019 über dieses Ereignis:

Ein Hauch von Barock zur Schlössernacht in Wermsdorf
Der Förderverein „800 Jahre Wermsdorf“ lud in Zusammenarbeit mit weiteren Vereinen, Institutionen und Freiwilligen ein, auf den Spuren August des Starken zu wandeln und einen Hauch von Barock zu genießen.

Mit Salutschüssen der Malkwitzer Schützen und Darbietungen der Nachwuchs-Tiger des Wermsdorfer Turnvereins startete der Ort am Sonnabend in die elfte Schlössernacht. Schon vor der Eröffnung waren die Höfe von Schloss Hubertusburg und Jagdschloss gut gefüllt – und im Laufe des regenfreien Sommerabends füllten sie sich noch mehr. Darüber, ob mehr oder weniger Besucher kamen, hörte man unterschiedliche Stimmen – mancher war durch parallel stattfindende Jugendweihefeiern verhindert.

Zahlreiche Akteure der Gemeinde Wermsdorf und Partner aus der Umgebung ließen die elfte Wermsdorfer Schlössernacht zu einem besonderen Erlebnis werden.
Kulinarische Genüsse und historische Exkurse
Diejenigen, die kamen, erlebten nicht nur kulinarische, sondern auch musikalische Genüsse sowie historische Exkurse. Auch wenn die Zahl der Angebote auf der Straße zwischen den beiden Schlössern abgenommen hatte – genau genommen war hier nur die Feuerwehr mit Wasserspielen für Kinder zu finden – so gab es in den Schlössern allerhand zu entdecken.
Sonderausstellung, Schlosscafé und Livemusik laden ein
Die neue Sonderausstellung auf Hubertusburg, das Archiv des Heimatvereins Wermsdorf oder aber das Schlosscafé Olav Praetsch luden zum Verweilen ein, Konzerte in der Schlosskapelle oder die Livemusik der Unkomplizierten bis in die Nacht – diese Mischung lockte nicht nur Kinder an, die am Stand der Kita Sterntaler Ritter spielen wollen, sondern auch deren Eltern und Großeltern. Und auf dem Weg nach Hause begleitete die Besucher der Vollmond.
Von Christian Kunze

-------------------------------------------------

Das war die Ankündigung und Planung:

Samstag, 15.06.2019, 18:00 Uhr
In beiden Schlössern Wermsdorfs - im Alten Jagdschloß und in der
Königlichen Jagdresidenz Hubertusburg - beginnt die 11. Wermsdorfer
Schlössernacht

Auf dem Gelände der Hubertusburg geht es den Organisatoren um einen
romantischen Abend zum Schauen, Flanieren, Schlemmen,
Genießen,Träumen.

Die Ausstellungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden,
Schlösserland Sachsen und Karl Hans Janke sind für die Besucher
geöffnet - dabei der Eintritt der Kunstausstellungen mit ermäßigtem
Eintrittspreis (5,00 €).

Mit feinsten musikalischen Beiträgen werden in die Nacht hinein
Wandelkonzerte gestaltet:

Junge Talente des Thomas-Mann-Gynasiums performen,
eine der Bands des TMG heizt ein,
Philipp, das Wunderkind aus LE am Flügel, wird begleitet von seiner
Schwester, ... spielt auf ... ganz so könnte es einstmals der junge
Chopin gewesen sein ...

Alte Bekannte geben sich die Ehre:
Renaissancetänzerinnen aus Torgau
Fimmadur, die 5 Freunde Ex-Thomaner
Isle of Sound - die irische, verträumte Musik der drei faszinierenden
Leipzigerinnen
UND
die Oschatzer Straßenmusikanten, die sich für diese Nacht aus
unterschiedlichsten, bekannten Formationen zusammentun, um mit viel
Spaß an der Musik auf dem Schlosshof unterwegs zu sein.

Die Gaumenfeuden kommen nicht zu kurz - der an der Pferdeschwemme
etablierte Naschmarkt erweitert sich über den gesamten nördlichen
Rundbogen:
Wermsdorfer Vereine bieten französisches Flair, eine große Auswahl an
Bowle-Getränken, echte ukrainische Soljanka und das Kultgetränk der
Hubertusburg - die 'Kalte Ente'; Wermsdorfer Unternehmen wie
Chocolatier Praetsch, Fischhandel Ziegler, Gänsefarm Eskildsen und
Bison-Söhnitz bieten ihre regionalen Spezialitäten an.
Und ... die Getränke dazu, sie fehlen natürlich nicht.
U.a. angeboten von Obstland Dürrweitzschen.

Heimatverein und Freundeskreis Schloss Hubertusburg laden am späten
Abend zur Wanderung in der Blauen Stunde von Schloss zu Schloss -
Start Altes Jagdschloß - Endpunkt Königliche Jagdresidenz
Hubertusburg.

Die genauen Abläufe der Nacht werden am Abend an den Schlosstoren
angeschlagen sein.

 

Der gesamte Ablauf des Abends ist dieser Information beigefügt.

Freundliche Grüße aus Wermsdorf -

der Vorstand im

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e.V.
Telefon: (+49) 0157 7716 7914